Anlegerforen

Unsere Anlegerforen verstehen sich als Plattform für alle Anleger einer bestimmten

Fondsgesellschaft, um einen Interessen- und Informationsaustausch zwischen den

Anlegern zu ermöglichen.

 

Vor dem Hintergrund, dass ein einzelner Gesellschafter oder eine kleinere Gruppe von Gesellschaftern naturgemäß nur marginale Möglichkeiten hat, die Entscheidungsfindungen

innerhalb der Gemeinschaft zu beeinflussen, liegen die Vorteile eines Anlegerforums zur Bündelung der Gesellschafterinteressen auf der Hand. Denn eines dürfte sicher sein. Das oft zitierte Motto nur ‚Gemeinsam sind wir stark' hat sich selten so bewährt wie innerhalb einer Gemeinschaft von (mehreren) Tausend Gesellschaftern.

 

Aber nicht nur auf gesellschaftsrechtlicher Ebene bietet sich ein solcher Erfahrungs- und

Informationsaustausch an. Vielmehr können sich geschädigte Anleger auch im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Rückabwicklungs- und Schadensersatzsprüchen wechselseitig unterstützen. In diesem Zusammenhang sollten insbesondere Informationen über den Ablauf und den Inhalt der jeweiligen Beratungsgespräche (Wer hat beraten? Welche Anlageziele haben Sie

verfolgt? Wurde der Verkaufsprospekt übergeben? Wurden die Risiken der Anlage thematisiert? etc.) erfolgen.

 

Denn aus unserer langjährigen anwaltlichen Praxis ist uns bekannt, dass Berater und/oder Banken

ihre Kunden oftmals nur unzulänglich über die mit der Beteiligung an einem (geschlossenen) Fonds verbundenen Risiken aufgeklärt haben. Zudem wurde das eigene Provisionsinteresse des Beraters/der Bank regelmäßig nicht offengelegt. In einer Vielzahl uns bekannter Fälle liegt daher der Verdacht einer systematischen Falschberatung der Anleger nahe. Daher kann auch ein diesbezüglicher Informationsaustausch zwischen den Gesellschafter – in Ansehung der zunehmend

anlegerrechtfreundlichen Rechtsprechung – hilfreich sein, um individuelle Schadensersatzansprüche durchzusetzen.

 

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unserer aktuellen Anlegerforen: